Rheinfelder Tafel e.V.
Rheinfelder Tafel e.V.

Unsere Chronik

Gründung

 

 

 

Initiative: Tafel

Der Zweck des im November 2004 gegründeten Verein ist das verteilen überzähliger Lebensmittel an Menschen in Notlagen.

Die Rheinfelder Tafel sammelt diese Lebensmittel ein und gibt sie gegen ein geringes Entgeld, in der Regel 10-20% des ursprüngliches Warenwertes weiter.

Die Rheinfelder Tafel ist ins Vereinsregister eingetragen.

Sie ist vom Finanzamt als gemeinnützig und mildtätig anerkannt, Spenden sind steuerlich abzugsfähig.

 

Die Rheinfelder Tafel ist Mitglied im Bundesverband Deutsche Tafeln e.V.

 

Die gemeinnützige Organisation versorgt 50 000 Kunden pro Jahr mit günstigen Lebensmitteln.

 

FEBRUAR 2014

RHEINFELDEN. Seit der Gründung vor neun Jahren versorgt der Tafelladen zahlreiche Bürger in der Stadt und Grenzach-Wyhlen. Über ein erfolgreiches Jahr mit einigen Schwierigkeiten sprach Vorsitzender Helmut Moser bei der Hauptversammlung am Montag. Die Zahl der Lebensmittelspenden ist konstant hoch, die Kundenzahl hat zugenommen.

"Eine der größten sozialen Bewegungen unserer Zeit", nennt Moser die Arbeit der 950 Tafeln bundesweit. War die Kundenzahl über lange Jahre konstant, steigt sie jetzt deutlich. Festgestellt hat Moser zudem, dass vermehrt Kunden ohne Berechtigung und auch ohne Geld im Laden erscheinen. "Bei uns geht aber keiner aus dem Laden, ohne etwas zu bekommen", deutet er an, wie mit der Problematik umgegangen wird, und verweist darauf, dass beobachtet werden müsse, ob dies öfter vorkommt. Falls ja, wird darauf reagiert werden müssen. Die Ein-Euro-Gutscheine, die von sozialen Einrichtungen ausgegeben werden, werden jedenfalls gut angenommen.

Die Außenwirkung des Tafelladens wird als gut betrachtet, in Verbindung mit anderen Tafelläden im Umkreis, mit denen ein reger Austausch von Informationen und Lebensmitteln stattfindet, aber auch mit der Bevölkerung. "Sponsoring und Akzeptanz sind überdurchschnittlich" gut, freute sich Moser. Besonders die regelmäßigen Lebensmittelspenden, die von Firmen des Lokalen Bündnisses geleistet werden, würden ungemein helfen. 2013 kamen zwei Tonnen Lebensmittel zusammen. Darüber hinaus spenden viele Privatpersonen, aber auch Firmen und Organisationen, vermehrt auch aus Grenzach-Wyhlen.


Angedacht ist ein Glasdach am Eingang, damit Kunden, die stets in langer Schlange warten, bei schlechter Witterung nicht mehr im Regen stehen. Voraussichtlich in drei Wochen soll dieses angebracht werden.

Ladenleiter Harald Höhn freute sich, dass die Ziele für 2013 alle erreicht wurden: eine Wasserrinne am Dach, die Verschönerung des Verkaufsraums und Arbeiten an der Elektrik. Das Verhältnis im Team sei gut, auch an Heiligabend und Silvester standen Ehrenamtliche parat. Beliebt ist die Tafel nach wie vor bei Schülerpraktikanten und als Möglichkeit, Sozialstunden abzuleisten. "Richtig professionell" sei auch die Schülerfirma der Eichendorff-Schule, wie Höhn anerkennend erzählte. Allerdings ändere sich der Umgangston im Laden, noch sei die Freude bei den ehrenamtlichen Helfern groß, großer Andrang bedeute aber auch weniger Möglichkeit, mal Pause zu machen.

Finanziell steht die Tafel gut da, wie Kassierer Andreas Isele bescheinigte, seit langem konnte die Tafel erstmals wieder mit einem Plus das Geschäftsjahr abschließen.

423 Ausweise sind ausgestellt, davon 50 im Übergangsheim in der Schildgasse. Pro Jahr werden so bis zu 50000 Kunden mit Lebensmitteln versorgt.

Mitglieder: 70 und fünf Firmen.

Personal: 35 Ehrenamtliche (plus fünf), davon 70 Prozent seit über fünf Jahren dabei.


 

Hier finden Sie uns

Rheinfelder Tafel e.V.

Nollinger Str. 7

79618 Rheinfelden (Baden)

Tel.: 07623 9663788

Fax.: 07623 9663789

E-Mail.:

info@rheinfelder-tafel.de

www.rheinfelder-tafel.com

 

Spendekonto:

Sparkasse Lörrach-Rheinfelden

BLZ 683 500 48

Konto-Nr. 104 14 09

IBAN: DE0968350048 0001041409

SWIFT-BIC: SKLODE66

Kontakt info@rheinfelder-tafel.de

Rufen Sie einfach an unter

 +49 7623 9663788

 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Freitag 13:30 bis 16:30 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rheinfelder Tafel e.V.